Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

 

 

 

 

 

 


Institut für Bio- und Lebensmitteltechnik 2
Technische Biologie

Fritz-Haber-Weg 4
76131 Karlsruhe

Tel. +49 721 608-42124
Fax +49 721 608-44881

Gebäude 30.43

Dr. Jens Rudat

Dr. rer. nat. Jens Rudat

Akademischer Rat
Arbeitsgruppenleiter
Gruppe: 

Biokatalyse 


Sprechstunden: 

nach Vereinbarung


Raum: 118 in 30.44, 1. OG
Tel.: +49 721 608-48428
Fax: +49 721 608-44881
jens rudatRhb8∂kit edu


Projekte
Titel Ansprechpartner


Publikationen


Curriculum vitae

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit Nov 2012 Akademischer Rat am KIT-CS, Institut für Bio- und Lebensmitteltechnik, Bereich II: Technische Biologie
2006 – 2012 Gruppenleiter „Biokatalyse“ am KIT-CS (bis 2009 Uni Karlsruhe), IBLT_II: Technische Biologie
2001 – 2006 Promotion am Institut für Mikrobiologie & Biotechnologie der Universität Bonn bei PD Dr. René M. Fakoussa: Enzymatische Decarboxylierung von Benzenpolycarbonsäuren
1995 – 2000 Studium der Biologie (Diplom) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

 

Auszeichnungen

Preis für exzellente Lehre in der Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik des KIT (2012)
Stipendiat der Graduiertenförderung des Landes Nordrhein-Westfalen (Promotionsstipendium 2001-2003)

 

Forschungsinteressen

Biotransformation von Stickstoff-Heterozyklen (Hydantoine, Dihydropyrimidine, Diketopiperazine) sowie von kanonischen und nicht-kanonischen Aminosäuren, u.a. für halbsynthetische Penicilline.
Bakterieller Aromaten- und Stickstoff-Stoffwechsel.

Nutzung nachwachsender Rohstoffe zur Synthese von Feinchemikalien.

Molekularbiologische und verfahrenstechnische Optimierung von Enzymreaktionen: Genetic engineering, heterologe (Über-)Expression, verschiedene Immobilisierungsverfahren.
 

Internationale Forschungskooperationen

  • 2008 – 2012 und 2016-2017 Mitglied des europäischen Förderprogramms COST in den Forschungsverbünden “CASCAT – Cascade chemo-enzymatic process“ sowie „Systems Biocatalysis“. Teilnahme an zwei COST-Sommerschulen und zahlreichen internationalen Workshops durch fünf Doktorand*innen der Gruppe.
  • 2010 – 2015 Beteiligung an zwei Forschungskooperationen mit Südafrika (University of Cape Town und University of Western Cape); hierdurch mehrmonatiger Forschungsaufenthalt von sieben Mitarbeiter*innen des Lehrstuhls dort sowie Gegenbesuche südafrikanischer Wissenschaftler*innen.
  • Seit WS 2016/17 Projektleiter einer Kooperation mit dem China Scholarship Council, darüber Betreuung einer chinesischen Doktorandin im Projekt LigArom
  • WS 2018/19 Organisation und Betreuung eines Forschungsaufenthaltes einer Iranischen Gastwissenschaftlerin (Verlängerung für WS 2019/20 beantragt)

 

Lehrtätigkeiten

Grundvorlesung „Biochemie“, Grundpraktikum „Biologie im Ingenieurwesen“ (Mikrobiologie), Hauptfachvorlesung und Seminar „Industrielle Biokatalyse“ für die Studiengänge Bioingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Biologie und Bioökonomie; Prüfungsberechtigung für Abschlussarbeiten in den genannten Studiengängen sowie im Lehramtsstudiengang Naturwissenschaft und Technik (NwT).

Öffentliche Vorträge, z.B. Nacht der Wissenschaft, Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung (AWWK), Wissenschaft und Musik, Science Slam (1. Platz Microbe Slam 2018), KIT - Kinder-Uni

 

Sonstiges

Gutachtertätigkeit für die Zeitschriften Nature Communications, Applied Microbiology and Biotechnology, Biocatalysis and Biotransformation, Journal of Biotechnology, Molecules, Enzyme and Microbial Technology, Applied Biochemistry and Biotechnology, International Journal of Molecular Sciences sowie AMB Express.
Mitgliedschaft in der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie VAAM sowie der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie; Mitglied der Fachgruppen Biotransformationen und Weltraummikrobiologie.