Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Biotechnologie macht's möglich!

Das von der technischen Biologie unterstützte KIT-Team "Rollmops" (Lukas Keller, Alejandro Martin und Tim Diller) belegte beim ChemCar-Wettbewerb in Bamberg während der ProcessNet Fachtagung im September 2015 den 3. Platz erreicht. 

Ziel des ChemCar Wettbewerbs ist es, ein Modellfahrzeug zu konstruieren, das durch eine oder mehrere (bio-)chemische Reaktion(en) angetrieben wird.

Dabei mussten die teilnehmenden Fahrzeuge eine ausgeloste Distanz zurücklegen. 
Die Aufgabe für Team Rollmops: 8,5m mit 15% Zusatzgewicht.

(https://youtu.be/jPKmwN1OaYg)

Das Team erreichte 6,3m und 7,7m und damit den mit 500€ dotierten dritten Platz. Der erste Platz ging an die RWTH Aachen, der zweite an die FH Münster.

Erklärung  Zieleinfahrt 

Das KIT-ChemCar wird durch eine enzymkatalysierte Spaltung von Wasserstoffperoxid zu Wasser und Sauerstoff angetrieben. Als Enzym setzte das Rollmops-Team Katalase ein und legte damit seinen Fokus auf ein innovatives Antriebskonzept. Hierbei bringt der reaktionsbedingte Druckanstieg eine ringförmige Wassersäule aus der Gleichgewichtslage. Die dadurch bedingte Schwerpunktsverlagerung ist Antrieb der Bewegung.

 

3 Platz Urkunde